Projekte

CHANGE - MOTOR - VORONOI++ - EXAMPLE - G+S - ÖAD WTZ Tschechien - INSIST - TERRIFIC - MEDIAL AXIS - PARADISE - ÖAD AKTION 2009/5 - ÖAD SL 09/2009 - ADOPT - SAGA - EXCITING - DK W1214 - NFN S92 - ÖAD ES 11/2007 - SFB F013 - ISIS - P17387-N12 - GAIA II - COMPASS


CHANGE
New CHallenges for (adaptive) PDE solvers: the interplay of ANalysis and GEometry

ERC-2015-AdG, 2016 - 2021

PI: ECOLE POLYTECHNIQUE FEDERALE DE LAUSANNE (EPFL), Buffa Annalisa
Beneficiaries: 2. CONSIGLIO NAZIONALE DELLE RICERCHE (CNR-IMATI), Roma, Italy,
3. UNIVERSITAT LINZ (JKU-LINZ), Linz, Austria,
4. OESTERREICHISCHE AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (RICAM), Linz/Wien, Austria


Logo MOTOR-Projekt
MOTOR
Multi-ObjecTive design Optimization of fluid eneRgy machines

EU H2020-FoF-2015, 2015 - 2018

Links: MOTOR

 


VORONOI++

I 1836 Internationale Projekte, Lead Agency Verfahren; DACH: FWF
06/2015 - 05/2018

Projektpartner: TU Graz, Institut für Grundlagen der Informationsverarbeitung


Logo vom EXAMPLE-Projekt
EXAMPLE
Exact and Adaptive Modeling and Simulation of the Air Passage of Aircraft Engines

EU FP7-PEOPLE-2012-IAPP, 2013 - 2016

Links: EXAMPLE, EU, Projektpartner: MTU Aero Engines AG

 


Logo G+S Projekt
FWF NFN S117 Geometry + Simulation

Nationales Forschungsnetzwerk gefördert vom FWF, 2012 - 2016, verlängert bis 2020.
Teilprojekt 1 "Coordination and Service", und Teilprojekt 7 "Geometric Modeling for Numerical Simulation"
Links: FWF, G + S. Projektpartner: Johannes Kepler University, Computational Mathematics, Linz, Austria
Austrian Academy of Sciences, RICAM, Linz, Austria
University of Vienna, Computational Science Center, Vienna, Austria
Universität Bonn, Numerical Simulation, Bonn, Germany

 


ÖAD WTZ Tschechische Republik CZ 06/2012
Exakte und Approximative Beschreibung geometrischer Objekte

Wissenschaftlich-Technische Zusammenarbeit (WTZ) mit der University of West Bohemia Pilsen (Tschechische Republik) der bilateralen Aktionen des ÖAD, 2012-2013.


Logo Insist Projekt
INSIST
Integrating Numerical Simulation and Geometric Design Technology

Networks for Initial Training (ITN) im 7. Rahmenprogramm der EU, 2012-2015.

Links: INSIST

 


Logo TERRIFIC Projekt
TERRIFIC
Towards Enhanced Integration of Design and Production in the Factory of the Future through Isogeometric Technologies

Collaborative project im 7. Rahmenprogramm der EU, 2011-2014.

 


Medial Axis Computation

Ein Teilprojekt im ESF EUROCORES Verbundprojekt VORONOI - Spatial Decompositions and Graphs, 2011 - 2014


PARADISE
Parameterization of computational domains for isogeometric analysis

PEOPLE MARIE CURIE ACTIONS Intra-European Fellowships (IEF) im 7. Rahmenprogramm der EU, 2011-2013.

Das Institut ist Gastgeber des Marie-Curie Fellowship für Dr. Carlotta Giannelli.
Links: EU Marie Curie


AKTION 2009/5
Effective Methods of Algebraic Geometry for Geometric Modelling and Industrial Applications

Bilaterales Projekt mit der University of West Bohemia Pilsen (Tschechische Republik) der bilateralen Aktionen des ÖAD, 2009-2010.

Das Projekt ist den mathematischen Grundlagen der Technologie des Computer-Aided Design und verschiedenen verwandten Fragestellungen aus dem Bereich der angewandten Geometrie gewidmet. Dabei sollen drei verschiedene Ansätze verfolgt werden: Neue geometrische Objekte, Kombination von symbolischen und numerischen Techniken, sowie Theorie der semi-algebraischen Mengen und reelle algebraische Geometrie.
Links: ÖAD, University of West Bohemia Pilsen: RNDr. Miroslav LAVICKA


SL 09/2009
Approximation and Geometric Computing mit höherwertigen Beschreibungen geometrischer Objekte (AGARGO)

Bilaterales Projekt mit der University of Ljubljana (Slowenien) der bilateralen Aktionen des ÖAD, 2009-2010.

The project is devoted to advanced geometric representations, in particular to Pythagorean hodograph (PH) curves and to surfaces in support function representation. Compared to standard representations of geometry, the use of advanced ones provides additional geometric properties, such as the availability of exact offset curves and surfaces or of exact arc length functions. The project is to produce new scientific results concerning the mathematical foundations of these representations.
Links: ÖAD, University of Ljubljana: Prof. Jernej Kozak


ADOPT
Advanced Simulation-Based Design Methods for Pump Turbines (ADOPT)

Cooperative Research Project, gefördert durch die FFG im Programm FIT-IT Visual Computing
(2008-2011).

Das Projekt ist der Verbesserung des Entwurfsprozesses von Schaufeln für Wasserturbinen gewidmet. Insbesondere soll für Pumpturbinen, die in Speicherkraftwerken sowohl zur Energiegewinnung als auch als Pumpen eingesetzt werden, eine enge Verzahnung der numerischen Simulation mit dem CAD-unterstützten Entwurfsprozess erreicht werden.
Links: FFG, Projektpartner VA Tech HYDRO


Logo vom SAGA-Projekt
SAGA
Shapes, Geometry and Algebra

Marie Curie Initial Training Network (ITN) im 7. Rahmenprogramm der EU, 2008-2012.

Die Aktivitäten dieses Netzwerks sind den mathematischen Grundlagen des Computer Aided Designs gewidmet. Folgende vier Forschungsgebiete sollen bearbeitet werden: (1) Change of Representation, (2) Geometric Computing - Algebraic Tools, (3) Algebraic Geometry for CAD Applications, (4) Practical Industrial Problems.
Links: SAGA, Job-Ausschreibung, CATT success story

 


Logo vom Exciting-Projekt
EXCITING
Exact Geometry Simulation for Optimized Design of Vehicles and Vessels

Collaborative Project im 7. Rahmenprogramm der EU, 2008-2011.
Das Institut koordiniert das Konsortium.

Dieses Projekt ist numerischen Verfahren zur Simulation und Optimierung der Geometrie von funktionellen Freiformflächen gewidmet. Die Anwendungen kommen insbesondere aus dem Bereich der Schiffs- und Fahrzeugkonstruktion. Mit Hilfe der Methode der Isogeometric Analysis (T. Hughes et al., 2004), bei der eine exakte Geometriebeschreibung zur Simulation verwendet wird, soll eine neue Klasse von Simulationswerkzeugen geschaffen werden.
Links: EXCITING, CATT success story

 


Logo von DK
DK W1214
Doktoratskolleg: Computational Mathematics: Numerical Analysis and Symbolic Computation

Doktoratskolleg W1214, 2008-2011, gefördert duch den FWF.

Das Ziel des Doktoratskolleg ist die Ausbildung von Doktoranden in zwei grundlegenden Gebieten der angewandten Mathematik: numerische Mathematik und symbolisches Rechnen. Das Institute ist an diesem Doktoratskolleg mit einem Promotionsprojekt zum Thema "Geometric Solvers for Polynomial Systems" beteiligt.
Links: FWF, DK

 


Medial axis computation using spiral biarc approximation
NFN S92
Industrial Geometry / Dynamic Spline Surfaces

Nationales Forschungsnetzwerk (NFN) S92 "Industrial Geometry",
Teilprojekte 1 "Coordination and Service, Knowledge Transfer and Sustainability", 2005-2008, und
2 "Dynamic Spline Surfaces", 2005-2011, gefördert durch den FWF.

Die Aktivitäten des Netzwerks "Industrial Geometry" zielen darauf ab, die Kooperation zwischen den verschiedenen Teilbereiche der angewandten Geometrie, wie Computer Aided Geometric design, Computational geometry, Image Processing, Kinematics and Robotics, zu stärken. Das Institut für Angewandte Geometrie koordinierte in der ersten Förderungsperiode die Aktivitäten des Netzwerks.
Das Teilprojekt 2 beschäftigt sich mit dynamischen Splineflächen. Unter anderem werden evolutionsbasierte Verfahren zur Rekonstruktion geometrischer Objekte aus Meßpunkten untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verwendung nicht-linearer Grundobjekte für geometrische Berechnungen.
Links: FWF, IG (Industrial Geometry); Projektpartner: Universitäten TU Wien, Graz, Universität Wien

 


Bewegungen eines Roboterarm
ES 111/2007
Advancing the Geometric Fundamentals of Computer-Aided Design

Bilaterales Projekt mit der University of Cantabria (Spanien) im WTZ-Programm des ÖAD, 2007-2008.

Die Zusammenarbeit ist insbesondere Fragen der Verwendung neuer mathematischer Methoden im Gebiet des Computer-Aided Design gewidmet. Dabei spielen Resultate aus verschiedenen Gebieten der Mathematik und Informatik eine Rolle, die von der numerischen Mathematik bis zur algebraischen Geometrie reichen.
Links: ÖAD, University of Cantabria: Prof. Laureano Gonzalez-Vega

 


Parametric Surface
SFB F013
Computational techniques for algebraic spline surfaces

Spezialforschungsbereich (SFB) F013 "Numerical and Symbolic Scientific Computing", Teilprojekt 15 "Computational techniques for algebraic spline surfaces" (2001-2008), gefördert durch den FWF

Dieses Projekt, dass gemeinsam mit Dr. Josef Schicho (RICAM) durchgeführt wird, beschäftigt sich mit numerischen und symbolischen Methoden zur computergestützten Behandlung von Freiformkurven und -flächen. Insbesondere werden Verfahren zur approximativen Implizitisierung und Parametrisierung untersucht.
Links: FWF, SFB, RICAM

 


reconstructed mesh
ISIS
Intelligent 3D Geometry reconstruction using dynamic and evolution-based techniques

Marie Curie Incoming International Fellowship im 6. Rahmenprogramm der EU, 2006-2008

Das Institut war Gastgeber des Marie-Curie Fellowship für Dr. Huaiping Yang. Das Forschungsprogramm war intelligenten Methoden zur 3D Geometrie-Rekonstruktion gewidmet.
Links: EU

 


HCR-surfaces of degrees 2
P17387-N12
Pythagorean hodograph curves and surfaces

Einzelprojekt P17387-N12, 2004-2007, gefördert durch den FWF

Dieses Projekt war der Untersuchung von Kurven und Flächen mit sog. Pythagoräischen Hodographen gewidmet. Diese Kurven und Flächen besitzen rationale Parallelkurven bzw. -flächen. Darüber hinaus läßt sich im Kurvenfall die Bogenlänge exakt ermitteln.
Links: FWF

 


approximate implicitization
GAIA II
Intersection algorithms for geometry based IT-applications using approximate algebraic methods

Collaborative Project im 5. Rahmenprogramm der EU, IST 2001-35512, 2002-2005

Das Institut für Angewandte Geometrie nahm am Projekt GAIA II teil, das von der Europäischen Union im Fifth Framework Programme gefördert wurde. Ziel war die Entwicklung robuster Algorithmen zur Detektion und Berechnung von Schnittkurven, insbesonder Selbstschnitten, im Computer Aided Design
Links: GAIA 2

 


Cover of Book
COMPASS
Workshop on Computational Methods for Algebraic Spline Surfaces

ESF Exploratory workshop 2003, gefördert durch die European Science Foundation.

Im September 2003 fand der erste Compass Workshop statt. Sein Ziel war es, Experten aus den Gebieten der Algebraischen Geometrie und der Angewandten Geometrie zusammenzubringen und so den wissenschaftlichen Austausch zwischen beiden Gebieten zu unterstützen.
Weitere Workshops fanden 2005 und 2007 statt.
Links: Springer Proceedings 2003, Proceedings 2005

 

Schwerpunkte

Das Institut beschäftigt sich mit Anwendungen der Geometrie in verschiedenen Teilgebieten der Mathematik und der Ingenieurwissenschaften, insbesondere im Wissenschaftlichen Rechnen. Unter anderem wurden und werden folgende Schwerpunkte bearbeitet:


Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Angewandte Geometrie, Altenberger Str.69, 4040 Linz